In Deutschland wird Porridge immer mehr als das neue In-Frühstück und als Trend-Mahlzeit gesehen.

Jedoch scheiden sich bei den Frühstückspräferenzen die Geister. Manche bevorzugen den italienischen Stil und starten den Tag mit einem Espresso und einer Kleinigkeit. Bei anderen knurrt hingegen bei dem Gedanken nur ein paar trockene Kekse, die anschließend mit Espresso runtergespült werden schon der Magen.

Ein treuer Favorit der in den letzen Jahren an Popularität gewonnen hat, ist: der Haferbrei. Porridge, Oatmeal oder auch Overnight Oats, ist in Großbritannien ein Klassiker und traditionelles Frühstück. Vor allem mit den richtigen Toppings wird er zum besten Frühstück.

Vor nicht all zu langer Zeit jedoch wurden noch Nasen gerümpft wenn von Haferbrei die Rede war. Nun siegt die Neugier jedoch und viele probieren sich an dem gesunden und abwechslungsreichen Frühstück.

Zutatenliste (für eine Portion):

2 EL feine Haferflocken
2 EL Hanfprotein Pulver
5-6 EL Wasser oder Milch
1 Prise Zimt
1 TL Honig oder Agavendicksaft zum Süßen
1 EL Hanfsamen geschält

Nach Belieben und nach Saison:

Apfelmus, 1 geschnittener Apfel, Heidelbeeren, Himbeeren oder 1 Banane
1 EL BIO Hanfsamenöl oder 1 EL BIO Schwarzkümmelöl

Protein und Energie Booster:

1 EL Chiasamen mit den Haferflocken aufweichen
Gehackte Mandel, Cashew Nüsse, Amaranth oder Kokos Raspeln

Anweisungen

Die Haferflocken mit Wasser, Milch oder Milchalternativen bedecken. Im Sommer können/sollten die Haferflocken über Nacht im Kühlschrank einweichen. Im Winter am besten mit einem Topf auf dem Herd aufweichen. Hier reichen schon 3-5 Minuten. Natürlich immer schön umrühren nicht vergessen.

Danach werden die anderen Zutaten dazu gegeben oder je nach Belieben schön auf dem Porridge dekoriert.

Guten Appetit ;-)

Tipps:

Im Sommer lassen sich die zarten Haferflocken mit Flüssigkeit, am besten immer ungefähr die doppelte Menge an Flüssigkeit dazu nehmen, gut aufweichen. Normalerweise gemacht mit stillem Wasser, funktioniert aber auch wunderbar mit Kuhmilch oder aber auch mit Mandel-,Kokos- oder Hafermilch. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Im Kühlschrank verwandeln sich die zarten Haferflocken zu einem süßen Brei, der an warmen Sommertagen den Tag einfach nur gut starten lässt.

An kalten Herbst- oder Wintertagen lässt sich das Rezept einfach transformieren. Anstelle die Haferflocken über Nacht im Kühlschrank aufweichen lassen, die Zutaten in einen Topf geben und bei niedriger Hitze leicht köcheln lassen. Bei zarten Flocken kann dies relativ schnell gehen und in 3-5 Minuten ist der Porridge fertig.

Vielen Dank an Hemperia für das Rezept!