Malantis BIO 100% Schwarzkümmelöl

7,95 11,95 

Grundpreis: 7,95 4,78  / 100 ml

(1 Kundenrezension)

Malantis BIO Schwarzkümmelöl

NATÜRLICHE | PURE | REINHEIT

100% naturreines
Bio Schwarzkümmelöl,
kaltgepresst

Geschmack: kräuterartig bis nussig.

Rein pflanzlich und ohne weitere Zusätze. Hergestellt durch mechanische Kaltpressung und Filtration. Aus ägyptischem Anbau, hergestellt in Deutschland. Original Al-Baraka-Qualität – Erste Pressung.

Kühl, trocken, lichtgeschützt und gut verschlossen lagern.

Kein THC enthalten

100ml250ml

Beschreibung

Jetzt auch bei Amazon bestellen und bezahlen:

Amazon Logo

Malantis BIO 100% Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Brennwert …………………………. 3700 kJ / 900 kcal
Fett ……………………………… 100 g
davon gesättigte Fettsäuren …………. 10,7 g
einfach ungesättigte Fettsäuren ……… 15,4 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren …….. 73,9 g
Kohlenhydrate ……………………… 0 g
davon Zucker ………………………. 0 g
Eiweiß ……………………………. 0 g
Salz ……………………………… 0 g

Enthält wertvolle Omega-3 und Omega-6- Fettsäuren im optimalen Verhältnis 1:3.

Bitte beachten Sie, dass Öle ein Naturprodukt sind und die Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Es handelt sich bei den Angaben um typische Mittelwerte.

Schwarzkümmelöl hat seinen Platz schon längst in der deutschen Küche erobert: Über sechs Millionen Mal wird es pro Jahr gekauft! Und das nicht ohne Grund: Studien haben bewiesen, dass Schwarzkümmelöl (Nigella Sativa) überaus wertvoll für den Körper sein kann. Es ist beruhigend für Mund und Rachen und reich an Antioxidantien. Das Öl wird bereits seit über 2000 Jahren erfolgreich in verschiedensten Bereichen eingesetzt.

Honig Senf Schwarzkümmel

Rezept: Honig-Senf-Dressing mit Schwarzkümmelöl

Ergibt etwa 1 Tasse (8 Portionen mit je 2 Esslöffeln)

Zutaten:

¼ Tasse Schwarzkümmelöl
¼ Tasse kaltgepresstes Olivenöl
¼ Tasse Apfelessig
2 Esslöffel roher Honig
2 Esslöffel Dijon-Senf
1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder gerieben
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Verquirle die Zutaten, bis sie sich gut vermischt haben. Über Salate oder Getreidebeilagen träufeln oder als Dip für Gemüse verwenden. In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

Was ist Schwarzkümmelöl?

Schwarzkümmel sind auch bekannt als Schwarze Samen, Schwarz Kumin, Kalonji und schwarze Zwiebelsamen.

Sie stammen aus der Nigella sativa, einer kleinen Pflanze mit blassvioletten, blauen oder weißen Blüten, die in Osteuropa, Westasien und dem Nahen Osten wächst.

Menschen verwenden die winzigen schwarzen Samen der Früchte von Schwarzkümmel seit Jahrtausenden als Naturheilmittel. Die Samen können auch Currys, Pickles und Brot ähnlich wie Kreuzkümmel oder Oregano würzen.

Schwarzkümmelöl enthält Thymochinon, ein Antioxidans und eine entzündungshemmende Verbindung, die auch reduzierende Eigenschaften haben kann.

Man können Schwarzkümmelöl in Form von Kapseln einnehmen oder es topisch auftragen, um die Haut zu pflegen. Auch ist es möglich, das Öl zu Massageölen, Shampoos, selbstgemachten Hautpflegeprodukten und Parfüms hinzuzufügen.

Hochwertiges Schwarzkümmelöl ist auch zum Kochen, Backen und für Getränke geeignet.

Dosierung und Zubereitung

Schwarzkümmelöl

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Beweise, um eine empfohlene Dosis von Schwarzkümmelöl festzulegen. Die richtige Dosis für Sie kann von Ihrem Alter, Gesundheitszustand und anderen Faktoren abhängen.

Verschiedene Dosierungen von Schwarzkümmelöl sind in der Forschung untersucht worden.

Eine typische Dosis des Öls, die von den meisten Herstellern empfohlen wird, ist 2,5 – 5 ml 2X täglich.

Zum Beispiel wurde in Studien, die die Wirkung von Schwarzkümmelöl auf Patienten mit Brustschmerzen untersuchten, ein Gel, das 30% Schwarzkümmelöl enthielt, zwei Menstruationszyklen lang jeden Tag auf die Brüste aufgetragen.

In Studien, die untersuchten, ob Schwarzkümmelöl die Spermienfunktion verbessern kann, wurde eine Dosis von 2,5 mL Schwarzkümmelöl zweimal täglich für zwei Monate verwendet.

Als zerkleinerte oder pulverisierte Samen beträgt die Dosierung typischerweise etwa 1 g pro Tag.

Der Wirkstoff, Thymochinon, der fortgeschrittenen Krebspatienten verabreicht wurde, wurde bis zu 2,6 g/Tag vertragen. Das ätherische Öl kann bis zu 30 % Thymochinon enthalten.

Um Ratschläge bezüglich der besten Dosis für Sie zu erhalten, sprechen Sie mit Ihrem medizinischen Betreuer.