Der Malantis CBD SkinBalm im Anwendertest bei Schuppenflechte und Neurodermitis Patienten

Ausgangslage

Der Malantis CBD SkinBalm wurde von uns entwickelt, um Entzündungen und Irritationen zu lindern. Durch die Reichhaltigkeit schmiegt sich ein feiner, atmungsaktiver und antibakterieller Schutzfilm auf die Haut, um sie zu schützen und ihr die Möglichkeit zu geben, sich selbst bestmöglich und schnellstmöglich zu regenerieren. Im SkinBalm sind ausschließlich natürliche Rohstoffe enthalten – keine Silikone, keine Parabene, kein PEG, kein Mikroplastik und nicht einmal Konservierungsmittel.

Bedarfsgruppenanalyse und Identifizierung der Aufgabenstellung

Das Malantis CBD SkinBalm wurde von uns entwickelt, um jegliche Hautirritationen zu lindern. Was ist hier die für uns interessanteste Bedarfsgruppe um den SkinBalm im „Extremfall“ zu betrachten? Nach Eigenrecherche haben sich die 2 größten Problemgruppen als relevant herauskristallisiert – dies sind zum einen Personen mit Schuppenflechte und zum anderen Personen mit Neurodermitis.

Neurodermitis

Als nächstes gilt es eine klare Aufgabenstellung zu clustern – wir wollten anhand von 40 Betroffenen Probanden aufzeigen wie sich, über einen genau festgelegten Zeitraum, unser SkinBalm in der Anwendung verhält und ob sich eine signifikante Verbesserung der entsprechenden Hautpartien erreichen lässt. Die Studie wurde auf 4 Wochen angelegt. Außerdem sollten die Probanden zum Abschluss eine Aussage treffen ob sie denn eine Weiterempfehlung zum Produkt tätigen würden.

CBD gegen Schuppenflechte
CBD gegen Schuppenflechte

Umsetzung der Studie:

Um Zugang zu Betroffenen Personen zu erhalten haben wir uns mit unserem Anliegen an die größte Selbsthilfegruppe auf Facebook gewandt. Nach Zugang und Erlaubnis uns an die Betroffenen wenden zu dürfen wurde per Random-Verfahren, also willkürlich, Kontakt zu Betroffenen hergestellt. Das Interesse war weitaus größer als nur die von uns gewünschten 40 Probanden. Hier wurden dann die schwerer betroffenen Kandidaten ausgewählt!

Diese sollten uns vorab ein aktuelles Hautbild zukommen lassen. Im Folgenden haben wir sie aufgefordert uns im Wochenrhythmus, sprich mindestens 4-mal, Bilder zukommen zu lassen, um einen entsprechenden Vorher-Nachher-Vergleich vornehmen zu können. Diese wurden bei uns entsprechend dokumentiert und festgehalten. Falls Schwierigkeiten auftreten sollten baten wir sie selbstverständlich die Studie abzubrechen.

Ergebnis:

Dieses hat uns überaus positiv überrascht!
Bei 38 Personen aus der Studie konnte eine deutliche Verbesserung der betroffenen Hautpartien aufgezeigt werden. Lediglich bei 2 Personen wurde keine Veränderung festgestellt. Keine einzige Person musste die Studien wegen Problemen mit unserem Produkt abbrechen.
Und das schönste ist, dass alle 40 Kandidaten eine Weiterempfehlung zu unserem Produkt tätigen wollen!