In Deutschland darf man Hanf nur anbauen, wenn man Landwirt ist und eine Lizenz hat. Die Lizenz ist nur für bestimmte Sorten gültig – und die magische Grenze von 0,2 % THC im Saatgut darf nie überschritten werden. Zum Vergleich: Die meistverkauften medizinischen Sorten haben einen THC-Gehalt von etwa 20 %, also 100 Mal so viel.